bitWorking

MultiWii und vJoy


 30. Mai 2014  C#, Modellbau  ,


Ihr habt keine USB-Fernsteuerung oder kein USB Kabel um eure Fernsteuerung an den PC anzuschließen? Kein Problem, ich habe ein Programm entwickelt, das die seriellen Befehle von der MultiWii Steuerung nutzt und einen virtuellen Joystick bereitstellt. Das Programm läuft unter Windows.

Zuerst müsst ihr dazu vJoy installieren. Über den Konfigurator macht ihr folgende Einstellungen:

Screenshot_vJoy

Dann könnt ihr euren MultiWii Controller per USB oder Bluetooth verbinden.

Nun startet ihr das Programm MultiWiiVJoy über die exe Datei. Es sieht so aus:

Screenshot_MultiWiiVJoy

 

„vJoy Ready“ muss grün leuchten, das heißt, das der virtuelle Joystick angesprochen werden kann.

Nachdem ihr den richtigen COM-Port und die richtige Baudrate (115200 sollte passen) ausgewählt habt, drückt ihr „Connect“.

Wenn ihr nun eure Fernsteuerung einschaltet, sollten sich die entsprechenden Balken bewegen.

Mit der Interval Einstellung kann die Update Rate bestimmt werden. 100 ms bedeutet, dass 10x pro Sekunde die neuen Werte von der MultiWii geholt werden.

Über die „Reverse“ Checkboxen kann der Kanal invertiert werden. Diese Einstellung macht sich nicht optisch beim Balken bemerkbar, dafür aber im Flugsimulator.

Ich habe schon 4 verschiedene Simulatoren getestet und konnte jeden ohne Probleme steuern. Die Standardeinstellung (Reverse bei Throttle und Pitch) hat bei mir mit dem FMS Simulator und seinen Standardeinstellungen direkt funktioniert. Bei FMS geht man auf Steuerung->Analoge Steuerung und wählt „Joystick Interface“ aus.

Hier die 4 kostenlosen Simulatoren, die ich gefunden habe:

Flying-Model-Simulator – Grafik nicht ganz zeitgemäß, dafür gibt es im Netz viele alternative Modelle.

PicaSim – Das Quadrocopter-Modell finde ich von der Steuerung her ziemlich realistisch.

HELI-X 0.9 – Die alte Version ist kostenlos. Es gibt leider kein Kopter-Modell und die JoyStick-Kalibrierung ist etwas aufwendig. Ansonsten ziemlich gute Grafik und Steuerung.

RC Desk Pilot – Gute Grafik und das Modell „tiger (coaxial)“ kommt von der Steuerung her einem stabilisierten Kopter schon recht nahe. Es gibt auch einen Editor, mit dem man eigene Modelle erstellen kann. Leider standardmäßig kein Multikopter vorhanden.

Hier nochmal der Link zum Programm:

MultiWiiVJoy.zip

Das Projekt ist auf github verfügbar, so dass ihr den Quelltext einsehen könnt und eventuell mitentwickeln/forken.

https://github.com/bitworking/MultiWiiVJoy



  • HELLWEG 22. Juni 2014 04:32

    ICH WOLTE MEINE GIGAHERTZ FERNSTEUERUNG AN WIIFI VOM COMPUTER KOPELN UM EINEN RC SIMULATOR DIE FLUGZEUGE ZU STEUERN GEHT ABER MIT DEINEM PROGRAMM NICHT ABER DAFÜR WURDE ES DOCH GESCHRIEBEN ODER

    Antworten
    • Jan 22. Juni 2014 13:47

      Das Programm wandelt die MultiWii-Daten in Joystick Befehle um. Du brauchst also einen MultiWii Controller. Technisch gesehen ist es meiner Meinung nach nicht möglich die Daten von der Funke direkt per WIFI zu empfangen, obwohl beide auf 2.4 GHZ senden. (Wenn du das meinst?)

      Antworten
  • Toshiru 9. November 2014 12:51

    Hi, habe die Nanowii die auf der multiwii 2.3 läuft. Meine Fernsteuerung ist eine Graupner MZ-12 mit Hott und ist per Summe an die Nanowii angeschlossen. In der GUI sehe ich alle ausschläge, aber leider nicht im MultiWiiJoy-Tool.

    Muss ich ich hier erst etwas am Sketch verändern?

    Gruss Daniel

    Antworten
    • Jan 10. November 2014 17:31

      Hmm, da weiß ich jetzt auf Anhieb nicht, woran das liegen könnte. Eventuell mal versuchen, die Fernsteuerung erst anzuschalten, nachdem das MultiWiiJoy-Tool läuft. Hast Du vJoy richtig konfiguriert und den richtigen Com-Port gewählt? Du könntest auch mal eine andere Baudrate ausprobieren. Vielleicht läuft Dein Board nicht mit 115200.

      Antworten
  • Hervé 19. Juli 2016 12:10

    Hello,

    I had the idea to grab the signal from the filght controller and feed it to vJoy (writing a feeder application) and I stumbled on your implementation.
    I have a KissFC right now so I forked your repo and made changes and it works great!
    I’ll post it to RCGroups if it’s ok to you. I won’t forget to mention all credits goes to you.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hervé Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.